1. Einleitende Bestimmungen

 
1.1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden als "Geschäftsbedingungen" bezeichnet) regeln die gegenseitigen Vertragsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Hotels "Wellness Hotel Lužan" (im Folgenden "Hotel") - der Firma TIBET sro, ID: 25015524, MwSt.: CZ25015524, mit Sitz in Náměstí Lužické 212/16, 40801 Rumburk, Eintragung in das Handelsregister, Aktenzeichen: C 29050, aufbewahrt beim Landgericht in Ústí nad Labem (im Folgenden als "Vermieter" bezeichnet) und Gäste, denen der Vermieter diesen Personen vorübergehend eine Unterkunft im Hotel bietet Interesse an einer vorübergehenden Unterbringung in einem Hotel (im Folgenden als "Gast" bezeichnet).
1.2 Durch Abschluss eines Beherbergungsvertrags zwischen dem Vermieter und dem Gast im Sinne der Bestimmungen der §§ 2326 ff. Schüler. No. und damit verbundene Dienstleistungen zur Zahlung des Preises gemäß der aktuellen Preisliste des Beherbergungsbetreibers unter den im Beherbergungsvertrag festgelegten Bedingungen und diesen Geschäftsbedingungen (im Folgenden auch als "Vertrag" bezeichnet).
1.3 Mit dem Vertragsschluss verpflichtet sich der Gast, die Rechte und Pflichten der untergebrachten Person gemäß diesen Geschäftsbedingungen zu respektieren. Die Geschäftsbedingungen sind auf der Website des Vermieters www.hotelluzan.cz aufgeführt
 

2. Bestellung und Buchung von Unterkünften

 
2.1. Die Bestellung von Unterkünften und damit verbundenen Dienstleistungen kann schriftlich erfolgen, entweder per Post an die Adresse des Vermieters oder per E-Mail an info@hotelluzan.cz oder durch Ausfüllen und Senden des Formulars auf der Website des Vermieters. Die Unterkunft kann auch telefonisch bestellt werden. In diesem Fall gilt die Bestellung jedoch erst nach der anschließenden schriftlichen Bestätigung durch den Gast als angenommen.
2.2 Die Bestellung muss folgende Angaben enthalten:
a) Vor- und Nachname des Gastes,
b) Datum der Unterbringung,
c) Kontaktdaten des Gastes: Telefonnummer, E-Mail, Adresse des ständigen Wohnsitzes,
(d) die Anzahl der Personen und die Anforderungen für die damit verbundenen Dienstleistungen.
2.3 Der Gast hat die Möglichkeit, die Informationen vor dem Absenden der Bestellung zu überprüfen und diese Informationen vor dem Absenden der Bestellung zu ergänzen oder zu ändern. Mit dem Absenden der Bestellung erklärt sich der Gast mit dem Einsatz von Fernkommunikationsmitteln bei Vertragsschluss einverstanden. Vor dem Absenden der Bestellung über das Formular auf der Website bestätigt der Gast, dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen hat und beschließt, der Verarbeitung personenbezogener Daten zuzustimmen.
2.4. Nach Erhalt der Bestellung vom Gast auf eine der oben genannten Arten wird der Vermieter die Bestellung bearbeiten und in Form einer Buchungsbestätigung bestätigen, in der die Zahlungsbedingungen angegeben sind. Mit der Bestätigung der Bestellung durch den Vermieter kommt ein Unterkunftsvertrag in dem in der Buchungsbestätigung angegebenen Umfang zustande. Der Vermieter ist auch berechtigt, die Bestellung abzulehnen oder dem Gast eine Änderung vorzuschlagen.
2.5. Zusätzlich zu der oben genannten Methode zum Abschluss eines Vertrags mit dem Vermieter hat der Gast die Möglichkeit, einen Vertrag in Papierform am Ort der Unterkunft auch ohne vorherige Bestellung abzuschließen. In diesem Fall werden der Vermieter und der Gast ihre gegenseitigen Rechte und Pflichten in Form eines Unterkunftsvertrags anpassen, der die vollständigen Bedingungen enthält, die zwischen dem Vermieter und dem Gast ve
reinbart wurden. Für den Fall, dass der Vermieter und der Gast einen Vertrag in Papierform abschließen, ersetzt dieser Vertrag alle zuvor zwischen den Parteien vereinbarten Verpflichtungen vollständig.
2.6 Der Gast ist auch berechtigt, die Bestellung für sich selbst oder zugunsten eines Dritten aufzugeben. Für den Fall, dass der Gast keine Bestellung für sich selbst aufgibt, verpflichtet er sich, den Vermieter stets im Voraus zu informieren und gleichzeitig dem Dritten die notwendigen Unterlagen für Verhandlungen mit dem Vermieter zur Verfügung zu stellen, mit denen der Dritte nachweist, dass die Unterkunftsbestellung zu seinen Gunsten erfolgt ist. Kommt der Gast dieser Verpflichtung nicht nach, hat der Vermieter die Möglichkeit, vom Beherbergungsvertrag zurückzutreten. In diesem Fall wird der Vertrag von Anfang an gekündigt, mit Ausnahme der Bestimmungen, die den Schutz der Rechte und Ansprüche des Vermieters zum Ziel haben (z. B. das Recht auf Ersatz von Schäden, entgangenen Gewinnen und vereinbarten Vertragsstrafen). Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in vollem Umfang für die Beziehung zwischen dem Vermieter und der Person, für die der Gast die Unterkunft vereinbart hat. In diesem Fall ist der Gast verpflichtet, diesen Dritten im Voraus mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraut zu machen.
2.7. Die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die nicht ausdrücklich im Vertrag geregelt sind, richten sich nach diesen Geschäftsbedingungen und der aktuellen Preisliste, die auf der Website des Unterkunftsanbieters verfügbar ist. Wenn der Vertrag etwas anderes als diese Geschäftsbedingungen vorsieht, gilt der Vertrag.
2.8. Der Anbieter der Unterkunft bietet der Unterkunft auch andere zusätzliche Dienstleistungen an, wie z. B. Zimmerreinigung oder Parken von Fahrzeugen. Die Spezifikation der zusätzlichen Dienstleistungen ist auf der Website des Unterkunftsanbieters aufgeführt (im Folgenden als "verwandte Dienstleistungen" bezeichnet).
 

3. Unterkunftspreise und Zahlungsbedingungen

 
3.1. Der Preis für die Unterkunft richtet sich nach der aktuellen Preisliste des Vermieters. Die aktuelle Preisliste ist auf der Website des Vermieters und auf Anfrage an der Hotelrezeption erhältlich. Der Vermieter behält sich das Recht vor, die Preise in Abhängigkeit von Änderungen der gesetzlichen und insbesondere steuerlichen Vorschriften sowie aufgrund von sogenannter "höherer Gewalt" anzupassen, wenn solche Umstände in der Zeit seit Eingang der Bestellung eingetreten sind. In diesem Fall ist der Vermieter verpflichtet, den Gast spätestens vor der Unterbringung über die Preisanpassung einschließlich ihrer Begründung unverzüglich zu informieren.
3.2 Der Preis für die Unterkunft ist gemäß den in der Buchungsbestätigung angegebenen Zahlungsbedingungen zu zahlen und wird bei Ankunft vollständig bezahlt. Bei Verspätung des Gastes mit der Bezahlung der Unterkunft hat der Vermieter das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.
3.3. Der Anbieter der Unterkunft kann dem Gast einen ermäßigten Preis für die Unterkunft anbieten, wobei der Preis für die Unterkunft im Voraus bezahlt werden kann. Für den Fall, dass der Gast diese Option wählt, kann der Vermieter eine Vorauszahlung des vollen Unterkunftspreises verlangen (im Folgenden "Anzahlung"). In diesem Fall ist der Gast verpflichtet, eine Anzahlung gemäß den in der Buchungsbestätigung angegebenen Zahlungsbedingungen zu leisten. Bei der Bestellung einer Unterkunft über ein Webformular hat der Gast direkt die Möglichkeit, einen ermäßigten Preis für die Unterkunft zu wählen, sofern diese Option derzeit im Angebot des Unterkunftsanbieters enthalten ist.
3.4.Die Reservierung der Unterkunft wird nach Zahlung der Anzahlung verbindlich. Zahlung bedeutet, dass der entsprechende Betrag dem Bankkonto des Unterkunftsanbieters gutgeschrieben wird, sofern nicht anders vereinbart. Wenn die Anzahlung vom Gast nicht ordnungsgemäß und rechtzeitig bezahlt wird, behält sich der Vermieter das Recht vor, vom Unterkunftsvertrag zurückzutreten und die Reservierung zu stornieren.
3.5 Wenn der Vermieter in seinem Angebot einen Rabatt vom ursprünglichen Preis angibt, gilt immer der Preis nach dem Rabatt. Rabatte können nicht miteinander kombiniert werden.
3.6.Der Vermieter kann die Zahlung einer rückzahlbaren Anzahlung in Höhe der monatlichen Zahlung für die Unterkunft verlangen. Die rückzahlbare Kaution dient zur Deckung möglicher Schäden, die vom Gast im Hotel verursacht wurden, oder zur Zahlung fälliger Beträge, verspäteter Gebühren und anderer Ansprüche des Vermieters gegen die Unterbringung. Die Ansprüche des Vermieters gegen die untergebrachte Person können aus dieser rückzahlbaren Kaution bezahlt werden. Der Vermieter leistet jeweils eine rückzahlbare Kaution. Der nach Befriedigung der Ansprüche des Vermieters verbleibende Betrag wird bei ordnungsgemäßer Übergabe des Zimmers durch die Unterbringung in bar oder bargeldlos auf das Konto des Gastes spätestens 10 Werktage ab dem Datum der Übergabe des Zimmers an die Unterbringung zurückerstattet.


4. Stornierung der Reservierung, Rücktritt vom Vertrag vor dem Einsteigen in die Unterkunft, Nichtankunft zur Nutzung der Unterkunft

 
4.1 Der Gast ist berechtigt, auch ohne Angabe von Gründen bis spätestens vor dem Tag der Ankunft für die Unterkunft vom Vertrag über Unterkunft und Reservierung der Unterkunft zurückzutreten. In diesem Fall ist der Gast verpflichtet, dem Beherbergungsbetrieb eine schriftliche Rücktrittserklärung zu übermitteln. Bei Rücktritt vom Vertrag zahlt der Gast eine Gebühr für die Kündigung des Unterkunftsvertrags (im Folgenden als "Kündigungsgebühr" bezeichnet) gemäß den folgenden Bedingungen:
a) Wenn die Reservierung am Anreisetag mehr als 48 Stunden vor 14.00 Uhr storniert wird (Ankunft am Mittwoch, Stornierung am Montag vor 14.00 Uhr), wird keine Stornierungsgebühr erhoben.
b) Wenn die Reservierung einen Tag vor Anreise storniert wird, wird eine Stornierungsgebühr von 1 Nacht berechnet. Bei ermäßigten Paketen wird eine Stornogebühr von 30% des Paketpreises erhoben.
c) Bei Stornierung am Anreisetag oder bei Nichterscheinen wird eine Stornogebühr von 100% des Aufenthaltspreises erhoben.
Dies gilt nicht, wenn der Gast den Vermieter rechtzeitig, spätestens jedoch 1 Tag vor dem geplanten Beginn der Unterkunft über den späteren Beginn der Unterkunft informiert hat. Die in Absatz 2.1 dieser Geschäftsbedingungen genannten Bedingungen gelten entsprechend für die Form der Bekanntmachung.
4.3. Stornierungsbedingungen für Gruppenbuchungen werden individuell gelöst.
 

5. Unterbringung von Gästen

 
5.1.Die Unterbringung der Gäste im Hotel erfolgt zwischen 14:00 und 20:00 Uhr, sofern der Vermieter und der Gast nichts anderes vereinbaren. Der Gast kann nach 20:00 Uhr nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem Vermieter untergebracht werden.
5.2.Der Gast wird seine Ankunft an der Hotelrezeption dem autorisierten Mitarbeiter des Unterkunftsanbieters melden. Die Anzahl der Gäste im vereinbarten Zimmer entspricht der Anzahl der Personen, die in der Buchungsbestätigung oder im Unterkunftsvertrag angegeben sind. Der Gast verpflichtet sich, den Vermieter bei Ankunft in der Unterkunft vorab über jede Änderung der Anzahl der Gäste zu informieren. Der Vermieter behält sich das Recht vor, unangekündigte Personen, einschließlich Kinder, nicht aufzunehmen. Die Unterbringung von Haustieren bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Vermieters und wird gemäß der Preisliste der Dienstleistungen des Vermieters berechnet.
5.3. Bei der Ankunft muss der Gast an der Hotelrezeption einen Ausweis (z. B. einen Personalausweis, eine Reisekarte oder eine Aufenthaltserlaubnis) vorlegen, anhand dessen die Hotelrezeption die Identität des Gastes überprüft. Die Richtigkeit ihrer persönlichen Daten und der Zeitpunkt der Unterkunft werden vom Gast durch Unterzeichnung der Hotelregistrierungskarte oder im Unterkunftsbuch des Unterkunftsanbieters bestätigt. Der Vermieter schreibt die Identifikationsdaten des Gastes aus dem Dokument in das Gästebuch. Die Unterkunftsdauer kann nur mit Zustimmung des Vermieters verlängert werden und muss durch Eintragung in das Unterkunftsbuch des Vermieters verlängert werden.
5.4. Bei der Ankunft, während oder am Ende der Unterkunft zahlt der Gast den Preis für die Unterkunft gemäß Artikel 3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Nach Zahlung des Unterkunftspreises stellt der Vermieter ein Steuerdokument für die entsprechende Zahlung aus, das er dem Gast aushändigt oder zusendet.
5.5.Vor Beginn der Unterkunft ist der Vermieter berechtigt, den Gast aufzufordern, eine gültige Zahlungskarte vorzulegen. Sein autorisierter Inhaber ist der Gast, um eine vorläufige Autorisierung (Sperrung) des geschätzten Preises für Unterkunft und damit verbundene Dienstleistungen durchzuführen. Der Gast erklärt sich damit einverstanden, dass der Vermieter am Ende der Unterkunft den endgültigen Preis für die Unterkunft und die damit verbundenen Dienstleistungen über das Bankkonto des Gastes in Rechnung stellen kann. Mit der Vorlage der Zahlungskarte erklärt sich der Gast damit einverstanden, dem Anbieter der Unterkunft die Zahlungskartendaten (Kartentyp / Aussteller, Inhaber / Eigentümer, Ablaufdatum, Kartennummer, Kartensicherheitscode) mitzuteilen, die erforderlich sind, um die Zahlung in Höhe des geschätzten Preises für Unterkunft und damit verbundene Dienstleistungen (Zweck) vorab zu autorisieren Bereitstellung).
5.6. Bei der Ankunft in der Unterkunft übergibt der Vermieter dem Gast die Zimmerschlüssel. Magnet- oder Chipkarte (im Folgenden als "Schlüssel" bezeichnet). Der Gast ist verpflichtet, den Vermieter unverzüglich über den Schlüsselverlust zu informieren. Die Schlüssel sind Eigentum des Vermieters und im Falle ihres Verlustes ist der Gast verpflichtet, die Kosten zu tragen, die der Vermieter aufwenden muss, um die Folgen des Verlusts der Schlüssel zu beseitigen. Der Gast erkennt an, dass er die Verwendung der Schlüssel durch Dritte, die nicht unter den Unterkunftsvertrag fallen, nicht zulassen darf.
 

6. Unterkunftsregeln

 
6.1. Der Gast hat das Recht, das vereinbarte Zimmer für den vereinbarten Zeitraum einschließlich der öffentlichen Bereiche des Hotels und der damit verbundenen Dienstleistungen zu nutzen. Der Gast ist verpflichtet, Ordnung und Sauberkeit im Zimmer zu gewährleisten. Darüber hinaus verpflichtet er sich, das Eigentum des Vermieters sorgfältig zu behandeln und die Raumausstattung vor Beschädigungen zu schützen. Der Gast ist verpflichtet, den Vermieter unverzüglich über Mängel oder Schäden am Zimmer, der Raumausstattung und den öffentlichen Bereichen des Hotels zu informieren.
6.2.Der Gast verpflichtet sich, von 22:00 bis 06:00 Uhr eine ruhige Nacht im Zimmer und in den öffentlichen Bereichen zu verbringen und Dritte nicht durch übermäßigen Lärm zu stören. Besuche des Zimmers können nur nach vorheriger Ankündigung an der Rezeption des Vermieters von 08:00 bis 22:00 Uhr und in den öffentlichen Bereichen des Hotels akzeptiert werden.
6.3.Wenn Sie den Raum verlassen, schließen Sie die Wasserhähne ordnungsgemäß, schalten Sie das Licht aus, schalten Sie Elektrogeräte aus, die während der Abwesenheit des Gastes nicht benutzt werden, und schließen Sie die Fenster im Raum.
6.4.Der Gast und die ihn begleitenden Personen verpflichten sich, folgende Regeln einzuhalten:
a) Der Gast nimmt keine wesentlichen Änderungen im Raum vor, z. B. den Umzug von Geräten in andere Räume und das Entfernen von Raumgeräten
b) Der Gast bringt keine Geräte in das Hotel und lagert sie im Zimmer, die nicht für die persönliche Hygiene oder Büroarbeit bestimmt sind.
c) Der Gast wird die öffentlichen Bereiche und die Umgebung des Hotels nicht verschmutzen.
d) der Gast wird die Türschlösser nicht modifizieren oder ersetzen;
e) Der Gast wird kein offenes Feuer benutzen und nicht im Zimmer oder Hotel rauchen.
f) Der Gast erlaubt Dritten nicht, das Zimmer oder Hotel zu betreten, zu bleiben und zu schlafen.
g) Der Gast bringt keine brennbaren, explosiven und brennbaren Substanzen, Waffen, Munition, Gifte, Drogen (einschließlich Marihuana), sperrige Gegenstände, Gasgeräte, elektrische Direktheizgeräte, elektrische Kochplatten in das Hotel und lagert sie im Zimmer.
h) Der Gast wird ohne vorherige Vereinbarung mit dem Vermieter keine Tiere aller Arten im Zimmer halten. In diesem Fall kann der Vermieter vom Gast verlangen, den Gesundheitszustand des Tieres anhand einer gültigen Impfkarte nachzuweisen.
(i) Der Gast wird keine Kopien der Schlüssel anfertigen oder an Dritte ausleihen.
j) Der Gast wird seine Ausrüstung nicht aus dem Zimmer oder Hotel entfernen.
k) der Gast wird keine Eingriffe in die Verteilung von Strom, Wasser, Datennetzen und Zentralheizung vornehmen;
l) Der Gast gibt die Hoteladresse nicht als Geschäftssitz oder Wohnort an.
6.5 Bei Verstößen gegen die Regeln gemäß Absatz 6.4. Von diesen Geschäftsbedingungen verpflichtet sich der Gast, für jeden einzelnen Verstoß gegen die Regeln im Falle eines Verstoßes gegen die Regeln gemäß Schreiben eine Vertragsstrafe von 2.000 CZK zu zahlen a) bis c) Absatz 6.4. eine vertragliche Geldbuße von 5.000 CZK für den Fall eines Verstoßes gegen die Regeln gemäß Schreiben d) bis f) Absatz 6.4. und / oder eine Vertragsstrafe in Höhe von 10.000 CZK bei Verstößen gegen die Regeln gemäß Schreiben g) bis l) Absatz 6.4. diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Gast kann die Vertragsstrafe auch in angemessener Höhe in EUR gemäß der Wechselkursliste des Hotels bezahlen. Die fragliche Bestimmung über die Zahlung vertraglicher Vertragsstrafen wird den Gästen vom Vermieter auf der Website des Hotels und auf Anfrage der Hotelrezeption zur Verfügung gestellt.
 

7. Sicherheit und Haftung für verursachte Schäden

 
7.1. Beim Betreten der Unterkunft verpflichtet sich der Gast, sich mit den Sicherheitsregeln und dem Evakuierungsplan im Brandfall vertraut zu machen. Diese Dokumente werden vom Vermieter an der Hotelrezeption, auf jeder Etage des Hotels und auf Anfrage von der Hotelrezeption zur Verfügung gestellt.
7.2 Der Gast und die ihn begleitenden Personen verpflichten sich, persönliche (eingebrachte) Gegenstände so zu platzieren und gleichzeitig zu sichern, dass sie nicht verloren gehen oder gestohlen werden können. Der Gast erkennt an, dass die eingebrachten Gegenstände nicht vom Vermieter versichert sind und der Vermieter nicht für Dinge verantwortlich ist, die keine Beziehung zum Gast oder den ihn begleitenden Personen haben. Wenn die eingebrachten Gegenstände aufgrund von Handlungen oder grober Fahrlässigkeit des Gastes oder der ihn begleitenden Personen verloren gehen oder gestohlen werden, haftet der Vermieter nicht für Schäden. Die Haftung des Vermieters für Schäden an eingebrachten Gegenständen ist auf das Hundertfache des Unterkunftspreises an einem Tag begrenzt. Der Gast muss spätestens fünfzehn Tage nach dem Tag, an dem er Kenntnis von dem Schaden erlangt hat, unverzüglich eine Entschädigung für Schäden an den Gegenständen verlangen, die dem Anbieter der Unterkunft gebracht wurden. Nach Ablauf dieser Frist hat der Vermieter das Recht, das Recht auf Entschädigung zu verweigern. Die Haftung des Vermieters für Angelegenheiten, die in Angelegenheiten gebracht werden, die nicht in diesen Geschäftsbedingungen geregelt sind, richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs und den damit verbundenen Rechtsvorschriften der Tschechischen Republik.
Für maximalen Komfort sind die Hotelzimmer mit Safes zur Aufbewahrung persönlicher Wertsachen ausgestattet. Der Vermieter ist nicht verantwortlich für die Wertsachen der Gäste in den Zimmern (Geld, Schmuck, Wertpapiere, Kreditkarten, Computer, Tablets, Kameras usw.), es sei denn, sie werden in einem Safe aufbewahrt. Geld, Schmuck, Wertpapiere, Kreditkarten, Computer, Tablets, Kameras usw. im Wert von bis zu 10.000 CZK ist der Gast verpflichtet, in einem Safe im Hotelzimmer aufzubewahren. Wertsachen mit einem Wert über 10.000 CZK werden dringend empfohlen, im Hotelsafe aufbewahrt zu werden, da der Vermieter sonst nicht für deren Verlust verantwortlich ist.
Auf Wunsch des Gastes nimmt der Vermieter Geld, Schmuck oder andere Wertsachen von ihm. Der Vermieter ist berechtigt, die Inhaftierung in Bezug auf gefährliche Güter oder den Wert und den Umfang, der in keinem Verhältnis zur Unterkunft steht, zu verweigern. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Gelder oder Gegenstände (Schmuck und andere Wertsachen), deren Wert den Betrag von 100.000 CZK übersteigt. Der Vermieter verlangt, dass die Sachen zur sicheren Aufbewahrung in einer geschlossenen oder versiegelten Box aufbewahrt werden. Der Gast bittet das Hotel, die Gegenstände zur Aufbewahrung durch das Personal an der Rezeption zu bringen. Im Falle eines Verlustes wird sich der Gast sofort an die Rezeption wenden, um einen Polizeiruf zu veranlassen. Das Hotel haftet nicht für den Verlust von Wertsachen, die nicht in Safes aufbewahrt oder einem autorisierten Hotelangestellten übergeben wurden.
7.3.Wenn Sie in einem Hotel übernachten, muss der Gast so handeln, dass die Freiheit, das Leben, die Gesundheit oder das Eigentum des Gastes, der ihn begleitenden Personen, des Unterkunftsanbieters und Dritter nicht ungerechtfertigt geschädigt werden. Der Gast verpflichtet sich, dem Vermieter Schäden zu erstatten, die vom Gast, Begleitpersonen oder Dritten, denen der Gast den Zugang zum Hotel und / oder Zimmer gestattet hat, in Form einer Barzahlung an der Hotelrezeption oder von einem Bankkonto per Zahlungskarte gemäß Abs. 5.5 dieser Geschäftsbedingungen. In diesem Fall ist der Gast verpflichtet, dem Beherbergungsbetrieb die notwendige Mitarbeit beim Schadensersatz durch eine Zahlungskarte zur Verfügung zu stellen und stimmt der Verwendung von Zahlungskarteninformationen zu, um eine Zahlung vom Konto des Gastes zum Ersatz des Schadens vorzunehmen.
7.4. Wenn einem Gast gegen eine Gebühr ein Parkplatz auf dem Hotelparkplatz zur Verfügung gestellt wird, entsteht keine Sorgerechtsvereinbarung oder ähnliche Vereinbarung, und die einzige vertragliche Verpflichtung des Vermieters besteht darin, dem Gast die vorübergehende Nutzung des Parkplatzes zu ermöglichen. Der Preis der Parkgebühr richtet sich nach der gültigen Preisliste des Hotels. Der Vermieter haftet weder für den Verlust oder die Beschädigung eines auf dem Parkplatz geparkten oder sich bewegenden Fahrzeugs, für den Verlust oder die Beschädigung seines Inhalts und für Schäden an Personen und Tieren noch für Schäden durch Unfall oder höhere Gewalt und Vandalismus. Der Vermieter haftet nicht für Schäden, die ausschließlich von anderen Gästen oder Dritten verursacht werden.
 

8. Beschwerden

 
8.1. Der Gast ist verpflichtet, unmittelbar nach Feststellung des Mangels an der Rezeption des Vermieters eine mögliche Beschwerde über Unterkunft oder damit verbundene Dienstleistungen einzureichen, damit eine Abhilfe vereinbart werden kann. Der Vermieter ist verpflichtet, den Mangel oder die Mängel unverzüglich und entsprechend der Situation zu beseitigen. Wenn es nicht möglich ist, auf diese Weise Abhilfe zu schaffen, schreibt der Vermieter zusammen mit dem Gast einen Bericht über die Beschwerde, in dem der Gegenstand der Beschwerde und die Erklärung des Vermieters oder der Empfangsdame der Rezeption angegeben sind. Verspätete und ungerechtfertigte Beschwerden werden nicht berücksichtigt. Bei unterschiedlichen Meinungen des Unterkunftsanbieters und des Gastes, auf deren Grundlage die Beschwerde nicht eindeutig gelöst werden kann, stimmt der Gast zu, dass die Lösung der Beschwerde dem Anbieter der Unterkunft gehört.
8.2. Der Vermieter ist verpflichtet, die Beschwerde spätestens 30 Tage nach Eingang der Beschwerde mit einer vorgeschlagenen Lösung oder Ablehnung der Beschwerde mit angemessener Begründung zu bearbeiten.
8.3. Gegenstand der Beschwerde sind möglicherweise nur nicht funktionsfähige Geräte, erhebliche technische Mängel, Dienstleistungen von schlechter Qualität oder damit verbundene Dienstleistungen in unvollständigem Umfang, wenn diese Dienstleistungen Teil des Vertragsverhältnisses waren.
8.4. Wenn der Gast die gebuchte und gebuchte Unterkunft oder damit verbundene Dienstleistungen aus Gründen nicht nutzt, hat er keinen Anspruch auf Entschädigung oder Ermäßigung auf den Preis für Unterkunft und damit verbundene Dienstleistungen.
8.5. Der Gast ist verpflichtet, Beschwerden über Unterkunft und damit verbundene Dienstleistungen nur während ihrer Nutzung zu melden. Reklamationen, die nach dem Ende der Unterkunft und der Nutzung der damit verbundenen Dienstleistungen eingereicht werden, werden aufgrund der Art der erbrachten Dienstleistungen nicht berücksichtigt.
 

9. Schutz personenbezogener Daten

 
9.1 Der Beherbergungsbetrieb ist der Verwalter personenbezogener Daten im Sinne des Gesetzes Nr. Nr. 101/2000 Slg. zum Schutz personenbezogener Daten und zur Änderung bestimmter Gesetze in der jeweils gültigen Fassung sowie zu Artikel 4 Absatz 7 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz personenbezogener Daten bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zur Freizügigkeit Weitergabe dieser Daten und Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG (im Folgenden "Verordnung"). Identifikation und Kontaktdaten des Unterkunftsanbieters als Administrator personenbezogener Daten sind in Absatz 1.1 angegeben. diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
9.2 Zum Zwecke der Aushandlung, Erfüllung und Durchsetzung von Rechten aus dem Beherbergungsvertrag verarbeitet der Beherbergungsbetrieb die personenbezogenen Daten der Gäste, die (i) Vor- und Nachname, (ii) Kennzeichen wie Geburtsdatum und Anschrift des ständigen Wohnsitzes und (iii) Kontakt sind Daten wie Korrespondenzadresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Der Vermieter speichert diese personenbezogenen Daten für einen Zeitraum von 3 Jahren ab Beendigung der Erfüllung des Beherbergungsvertrags.
9.3 Für die Zwecke der gesetzlichen Verpflichtung, ein schriftliches Buch gemäß den Bestimmungen von Abschnitt 3, Absatz 4 des Gesetzes Nr. Nr. 565/1990 Coll. Verarbeitet in der geänderten Fassung personenbezogene Daten von Gästen, die (i) Vor- und Nachname, (ii) Adresse des ständigen Wohnsitzes oder des ständigen Wohnsitzes im Ausland, (iii) Zivilnummer sind die Karte oder das Reisedokument der natürlichen Person, der die Unterkunft zur Verfügung gestellt wird. Der Vermieter bewahrt diese personenbezogenen Daten ab dem letzten Eintrag 6 Jahre lang auf
9.4. Der Vermieter zum Zwecke der gesetzlichen Verpflichtung, ein Hausbuch gemäß den Bestimmungen des § 100 Briefes zu führen f) und § 101 des Gesetzes Nr. Nr. 326/1999 Slg. Über den Aufenthalt von Ausländern im Hoheitsgebiet der Tschechischen Republik und über die Änderung bestimmter Gesetze in der jeweils gültigen Fassung verarbeitet personenbezogene Daten von Gästen, die nicht Staatsbürger der Tschechischen Republik sind und (i) Vor- und Nachname, (ii) Tag, Geburtsmonat und -jahr, (iii) Staatsbürgerschaft, (iv) Nummer des Reisedokuments, (v) Visumnummer, (vi) ständiger Wohnsitz im Ausland. Der Vermieter bewahrt diese personenbezogenen Daten ab dem letzten Eintrag 6 Jahre lang auf. Der Vermieter ist verpflichtet, die Unterlagen, die das Hausbuch ersetzen, für einen Zeitraum von 6 Jahren ab dem Ende der Unterkunft des Ausländers aufzubewahren.
9.5 Personenbezogene Daten werden automatisch und in elektronischer Form verarbeitet. Bei Abschluss eines Vertrages über die Unterbringung und andere Unterlagen in Papierform ist der Vermieter berechtigt, personenbezogene Daten in Papierform mechanisch zu verarbeiten. Der Vermieter wird die erhaltenen personenbezogenen Daten ohne Zustimmung der untergebrachten Person nicht an Dritte weitergeben oder in irgendeiner Weise zur Verfügung stellen, es sei denn, die Verpflichtung zur Angabe von Daten ist gesetzlich vorgeschrieben.
9.6.Der Gast ist berechtigt, den Zugang zu seinen personenbezogenen Daten, deren Berichtigung oder Löschung sowie Einschränkungen bei der Verarbeitung oder Übermittlung personenbezogener Daten zu beantragen. Im Zweifelsfall über das ordnungsgemäße Verhalten des Vermieters hat er das Recht, beim Amt für den Schutz personenbezogener Daten mit Sitz von Oberstleutnant einen Antrag auf Überprüfung des Verfahrens des Vermieters zu stellen. Sochora 27 170 00 Prag 7, www.uoou.cz, E-Mail: posta@uoou.cz (im Folgenden "OUOOU").
9.7.Für Anträge gemäß Absatz 9.6. Über diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen informiert der Vermieter die Gäste unverzüglich innerhalb eines Monats nach Eingang der Anfrage. Falls erforderlich und unter Berücksichtigung der Komplexität und Anzahl der Anfragen, kann der Vermieter diese Frist um weitere zwei Monate verlängern. Der Gast wird innerhalb eines Monats nach Eingang der Anfrage über eine solche Verlängerung informiert, zusammen mit den Gründen für diese Verschiebung. Wenn der Gast die Anfrage in elektronischer Form eingereicht hat, stellt der Vermieter Informationen nach Möglichkeit auch in elektronischer Form zur Verfügung, sofern der Gast keine andere Methode angefordert hat.
9.8.Wenn der Vermieter den Antrag des Gastes auf Schutz personenbezogener Daten ablehnt, muss er ihn innerhalb eines Monats nach Eingang des jeweiligen Antrags informieren und die Gründe für die Ablehnung des Antrags angeben. In diesem Fall ist der Gast berechtigt, eine Beschwerde bei der OOU und / oder eine Petition beim zuständigen Gericht einzureichen.
9.9. Alle Informationen und Maßnahmen im Sinne von Artikel 9 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden vom Vermieter zur Verfügung gestellt und kostenlos zur Verfügung gestellt, außer in Fällen, in denen die eingereichten Anträge eindeutig unbegründet oder unverhältnismäßig sind, insbesondere weil sie wiederholt werden, ist der Vermieter berechtigt, entweder die damit verbundenen Kosten geltend zu machen Bearbeitung der Anfrage oder Weigerung, der Anfrage nachzukommen.
9.10. Im Falle eines Verstoßes gegen die Sicherheit personenbezogener Daten und wenn dieser Verstoß ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten der Gäste darstellt, wird der Vermieter die Gäste unverzüglich über diesen Verstoß informieren.
 

10. Beendigung der Unterkunft

 
10.1.Die Unterkunft des Gastes endet am letzten Tag des Zeitraums, für den der Preis der Unterkunft bezahlt wurde, sofern der Gast nicht schriftlich etwas anderes mit dem Anbieter der Unterkunft vereinbart.
10.2. Der Vermieter ist berechtigt, die Unterkunft des Gastes zu kündigen und den Vertrag auch ohne vorherige Ankündigung und das Recht des Gastes auf Rückerstattung des Preises für Unterkunft und damit verbundene Dienstleistungen unter folgenden Bedingungen zu kündigen:
a) Der Gast oder die Begleitperson verstößt ernsthaft gegen die Verpflichtungen aus dem Vertrag, diesen Geschäftsbedingungen oder der Preisliste des Vermieters oder verstößt auf andere Weise ernsthaft gegen gute Manieren im Hotel, beschädigt das Eigentum des Vermieters, stört die öffentliche Ordnung oder belästigt Dritte grob. unter der Bedingung, dass der Gast vom Vermieter im Voraus über diese Möglichkeit informiert wurde und den mangelhaften Zustand nicht selbst beseitigt hat;
(b) der Gesundheitszustand des Gastes oder der Begleitpersonen gefährdet die Gesundheit Dritter.
10.3 Für den Fall, dass der Gast die Unterkunft kündigt, bevor dies mit dem Vermieter vereinbart wurde, oder die Bedingungen gemäß Absatz 10.2 erfüllt sind. Von diesen Geschäftsbedingungen hat der Vermieter das Recht, den vollen Preis für Unterkunft und damit verbundene Dienstleistungen zu zahlen.
10.4. Am Tag des Endes der Unterkunft wird der Gast das Zimmer bis spätestens 10:00 Uhr verlassen, sofern nicht zuvor schriftlich mit dem Vermieter etwas anderes vereinbart wurde. Der Gast ist verpflichtet, das Zimmer in dem Zustand, in dem er es übernommen hat, dem Vermieter zu übergeben. Übergibt der Gast das Zimmer nicht in dem Zustand, in dem er es übernommen hat, ist er verpflichtet, dem Vermieter eine Entschädigung für den gemäß Absatz 5.5 entstandenen Schaden zu zahlen. diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
10.5. Am Ende der Unterkunft schließt der Gast das Zimmer ab und übergibt die Schlüssel an der Hotelrezeption, sofern mit dem Vermieter nichts anderes vereinbart wurde.
10.6.Wenn der Gast das Zimmer nicht innerhalb der angegebenen Zeit verlässt, ist der Vermieter berechtigt, eine weitere Nacht in Rechnung zu stellen oder die persönlichen Gegenstände des Gastes zu bewegen und so sicherzustellen, dass die Rechte anderer Gäste nicht eingeschränkt werden. Wenn der Gast nach Aufforderung durch den Vermieter nicht unverzüglich die Übernahme persönlicher Gegenstände veranlasst und gleichzeitig nicht alle seine bisherigen Verpflichtungen gegenüber dem Vermieter erfüllt, gilt er als nicht bereit, Eigentumsrechte oder Eigentumsvorbehalte auszuüben, und stimmt dem zu durch den Vermieter, der diese Gegenstände nach eigenem Ermessen als Eigentümer entsorgt.
 

11. Schlussbestimmungen

 
11.1. Der Vermieter behält sich das Recht vor, dem Gast in Ausnahmefällen eine andere als die ursprünglich vereinbarte Unterkunft anzubieten, wenn diese laut Buchungsbestätigung nicht wesentlich von der Unterkunft abweicht.
11.2. Der Vermieter darf die Unterkunft des Gastes nur verlängern, wenn er freie Kapazität im Hotel hat.
11.3. Rechtsbeziehungen, die während der Erfüllung dieser Geschäftsbedingungen hergestellt werden, unterliegen der Rechtsordnung der Tschechischen Republik unter Ausschluss von Kollisionsnormen, insbesondere durch das Gesetz Nr. 89/2012 Slg. Bürgerliches Gesetzbuch in der geänderten Fassung. Alle Streitigkeiten werden nach Vereinbarung beigelegt; Wenn der Vermieter und der Gast nicht einverstanden sind, werden sie am Bezirksgericht für Prag 5 entschieden.
11.4. Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil der Buchungsbestätigung und Bestandteil des Vertrages im Sinne der Bestimmungen von § 1751 Abs. 1 BGB. Der Gast ist verpflichtet, sich vor der Bestellung der Unterkunft mit den Geschäftsbedingungen vertraut zu machen. Die Bedingungen dafür stellt der Vermieter über seine Website, sein Buchungsformular und auf Anfrage sicher. Die Geschäftsbedingungen treten am 1.2.2019 in Kraft und treten in Kraft. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB können zwischen dem Vermieter und dem Gast ausschließlich schriftlich individuell angepasst werden.

 
Wellness Hotel Lužan
Lužické náměstí 212
408 01 Rumburk

Mob.: +420 602 111 777
E-mail: info@hotelluzan.cz
Copyright ©2020 Hotel Lužan | All rights reserved
WEBDESIGN - jsem na  WEB